Skip to main content
inkasso-sofort3-300x200
Sebastian S. •
21/05/2015

Inkasso sofort – Ein seriöses Versprechen?

Was genau ist mit Inkasso sofort gemeint? Und welche Erwartungshaltung stellen Inkassomandanten und Gläubiger an dieses Versprechen? Geht es darum, den offenen Posten sofort zurückzuerhalten oder geht es darum, dass der Inkassodienstleister sofort in die Bearbeitung des Falles startet? Diese und andere Fragen rund um das Thema Inkasso sofort klären wir in diesem Blogbeitrag.

Etwas Grundsätzliches vorweg: Ein Inkasso, dass Mandanten verspricht, dass sie ihre Forderung garantiert innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zurückerhalten, kann nicht seriös sein. Angebote, bei denen Mandanten lediglich einen Teil Ihrer offenen Forderung, diesen aber tatsächlich unverzüglich, erhalten, gehören in die Sparte Factoring und haben mit der klassischen Arbeit eines Dienstleisters im Forderungsmanagement nicht viel gemein.

Wie ist Inkasso sofort zu verstehen?

Inkasso sofort bedeutet eigentlich nur, dass der Inkassodienstleister sofort mit der Arbeit an dem offenen Posten beginnt. Dass also direkt nach der Fallübergabe die erste Mahnung verschickt wird und in der Realisierungsarbeit keine Zeit verloren geht. Damit ist aber nicht gesagt, wann private und gewerbliche Inkassomandanten tatsächlich zu ihrem Geld kommen. Das lässt sich auch tatsächlich nicht vorhersagen, weil niemand in die Zukunft sehen kann und nicht absehbar ist, wie sich eine Forderungsangelegenheit entwickelt. Auch wenn ein guter Teil der zahlungssäumigen Kunden ihrer Zahlungsverpflichtung nach der ersten oder zweiten Inkassomahnung nachkommt, gilt da eben nicht für jeden Fall. Inkasso kann entsprechend einiges an Geduld erfordern.

Erwartungen

inkasso sofort

Die Erwartungshaltung vieler Mandanten und Interessenten an Inkasso sofort ist aber eine andere. Nämlich die, dass das fehlende Geld auch tatsächlich sofort oder jedenfalls ohne große Verzögerung an sie zurückfließt. Solche Modelle lassen sich aber entweder nur auf Basis unseriöser Geschäftspraktiken oder als sog. Factoring umsetzen. Das bedeutet, dass ein Factorer eine Forderung unter dem Nominalwert kauft und sich dann selbst um die Realisierung kümmert – ohne dass der Mandant noch eine Handhabe hätte.

Unterm Strich ist also die Idee, die viele Interessenten und Mandanten von Inkasso sofort im Kopf haben eine andere, als das, was letztendlich dahinter steckt. Die zentrale Frage, um die es bei der Zusammenarbeit mit einem Inkassodienstleister geht, ist also, ob es wichtiger ist, ein seriöses, zielgerichtetes und transparentes Inkassoverfahren zu beauftragen, oder ob der schnelle Rückerhalt eines Teils der Forderung im Mittelpunkt steht. Für beide Primärinteressen bietet die deutsche Unternehmenslandschaft im Forderungsmanagement Lösungen am. Insofern liegt es immer im Auge des Gläubigers, worauf er Wert legt.

Zügige Bearbeitung

inkasso sofort

Seriöses Inkasso setzt auf einen straffen Zeitplan im Forderungsmanagement und sichtbare Bearbeitungsfortschritte. Die erste Inkassomahnung wird dann noch am Tag der Fallübergabe verschickt, damit es in der Angelegenheit zu keinen Zeit- und Reibungsverlusten kommt. Außerdem ist im Inkasso Zeit mitunter ein ausschlaggebender Faktor, speziell wenn es darum geht, Verjährungsfristen einzuhalten, Forderungen abzusichern und sich Zugriffsmöglichkeiten in der nachgeschalteten Zwangsvollstreckung und Titelüberwachung zu bewahren. Das alles geht aber nicht binnen Tagesfrist, sondern ist ein Prozess, der auf Beharrlichkeit, Konsequenz und die Nutzung rechtsstaatlicher Möglichkeiten setzt.

Fazit

Inkasso sofort klingt möglicherweise verlockend, spielt aber bewusst mit einer bestimmten Erwartungshaltung, die es im Zweifel nicht erfüllen kann. Wer Wert auf seriöses, zielgerichtetes und erfolgreiches Forderungsmanagement legt, setzt auf Erfahrung und Verlässlichkeit im Inkasso.